Entlebuch gewinnt 1 Rückrundenspiel gegen Hitzkirch 3:4 (2:2)

Gutes Ende nach holprigem Start

 

Entlebuch gelingt ein erfolgreicher Auftakt in die Rückrunde. Nach einem schwierigen Start konnte sich die Farbschachen-Elf steigern und die Partie zu ihren Gunsten drehen. Mit etwas mehr Kaltblütigkeit wäre für die Platzherren aus Hitzkirch aber mehr drin gelegen.

 

Pascal Helfenstein

 

Die Gäste aus dem Entlebuch bekundeten nach dem Anpfiff in die Partie Mühe den inneren Schalter auf Meisterschaftsmodus umzulegen. Bereits nach 25 Sekunden tauchte das Heimteam gefährlich im Entlebucher Strafraum auf, was nichts Gutes verheissen wollte. Hitzkirch nutzte die Entlebucher Verunsicherung aus und ging durch Ramon Poletti nach einem Eckball in der vierten Minute in Führung. Auf der anderen Seite setzte Daniel Kaufmann einen Freistoss nur ganz knapp ans Aussennetz. In den ersten Minuten überzeugten die Platzherren aus Hitzkirch mehr als die Gäste aus dem Entlebuch. Insbesondere das Umschalten nach einem Ballverlust klappte bei den Gästen zu Beginn nur ungenügend. So wie in der zehnten Spielminute, als die Gäste sich mit einem Foul vor dem eigenen Strafraum behelfen mussten. Der Freistoss kam lange in den Strafraum und Sandro Frischkopf genoss zu viele Freiheiten und schob den Ball zum 2:0 über die Linie. Doch damit noch nicht genug. Fünf Minuten später war es ein einziger Pass der die gesamte Entlebucher Hintermannschaft alt aussehen liess und den Gastgebern die Chance zum 3:0 eröffnete. Der Ball zappelte dann auch im Netz doch das Tor wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. Glück für Entlebuch.

 

Entlebuch legt Startschwäche ab

Nach diesem eindeutigen Weckruf erwachten die Entlebucher nun doch aus ihrer Lethargie. Nur Sekunden später war es Pascal Vogel der im Mittelfeld ein Kopfballduell gewinnen und für Linus Bieri auflegen konnte. Dieser flankte in den Strafraum und fand dort Jan Achermann, der den Ball im zweiten Versuch zum Anschlusstreffer über die Linie drücken konnte. Die Partie war nun ausgeglichener mit leichten Vorteilen für die Entlebucher. Daniel Kaufmann prüfte derweil den gegnerischen Torhüter ein zweites Mal mit einem Freistoss, doch dieser zeigte auf den gefährlichen Aufsetzer eine tolle Parade. Jetzt war Entlebuch am Drücker. Nach einer halben Stunde verpasste Adrian Wigger den Ausgleich  nur ganz knapp. Sein Hammerschuss konnte von Nermin Badic mit den Fingerspitzen gerade noch an die Lattenoberkante gelenkt werden. Je näher die Pause rückte, desto ruhiger wurde die Partie. Hitzkirch begnügte sich mit der Führung und tauchte nur noch wenig in der Entlebucher Platzhälfte auf. Als man sich schon bald mit dem Pausenresultat abfinden wollte, startete Entlebuch nochmals einen Angriff. Linus Bieri lancierte auf der rechten Seite Jan Achermann. Dieser lief bis zur Grundlinie und schien dort den Zweikampf gegen seinen Gegner verloren zu haben, doch er steckte nicht auf, überlistete den Verteidiger und spielte quer in den Strafraum. Dort stand Pascal Vogel goldrichtig und glich zum 2:2 aus.

 

Fehler werden knallhart bestraft

Die zweite Hälfte begann ähnlich attraktiv wie die erste. Die erste Chance erspielten sich die Hitzkircher. Simon Kathriner setze sich in Szene doch sein Querpass durch den Entlebucher Strafraum fand keinen Abnehmer. Eine Minute später erlaubten sich die Gastgeber einen fatalen Fehlpass. Jan Achermann erlief sich einen Rückpass und tauchte alleine vor dem gegnerischen Tor auf. Er umkurvte den Torhüter und aus sehr spitzem Winkel gelang ihm der Treffer zur Führung für die Entlebucher. Hitzkirch war aber noch nicht geschlagen. Ein unnötiger Entlebucher Ballverlust im Mittelfed eröffnete ihnen eine gute Chance. Diesmal sass der Querpass haargenau, so dass Albin Balaj eine halbe Stunde vor Schluss zum 3:3 ausgleichen konnte.

 

Torchancen nicht auslassen sondern verwerten

Jetzt war die Partie offen. Keines der beiden Teams konnte sich einen klaren Vorteil herausspielen und durch die Auswechslungen wurde auch der Spielfluss immer wieder gebrochen. Während dem Hitzkirch in der 67. Spielminute eine weitere Grosschance ausliess machten es die Entlebucher besser und gingen zehn Minuten später durch Janik Portmann wieder in Führung. Die letzten zehn Minuten wurden nochmals zu einer riesen Zitterpartie für die Entlebucher. Leider konnten sie den Ball im Mittelfeld und im Angriff nur selten halten und gerieten deswegen unter Dauerdruck. Einige Minuten vor Schluss fiel dann das vermeintliche 4:4 doch dieses wurde aufgrund einer Abseitsposition annulliert. So behielten die Entlebucher zum Schluss dank ihrem Willen, viel Kampf und etwas Glück das bessere Ende für sich.

 

Spieltelegramm

Spielort: Hegler. – Zuschauer: 150. – Tore: 4. 1:0 Ramon Poletti, 10. 2:0 Sandro Frischknopf, 16. 2:1 Jan Achermann, 41. 2:2 Pascal Vogel, 50. 2:3 Jan Achermann, 60. 3:3 Albin Balaj, 77. 3:4 Janik Portmann

Entlebuch: Marco Mathis, Patrick Wigger, Patrick Lötscher, Christian Affentranger, Daniel Kaufmann, Marco Wigger (67. Luca Schütz, 90. Remo Wigger), Ivo Thalmann, Adrian Wigger (59. Janik Portmann), Linus Bieri, Jan Achermann, Pascal Vogel (83. Michael Koch)

 

Unterstützen Sie unser Team Amt Entlebuch Junioren B1 im Tessin

Unsere Junioren B1 Coca-Cola Junior League reisen 3x ins Tessin um die Meisterschaftsspiele gegen Raggr.Chiasso, FC Lugano und FC Mendrisio zu spielen. Sie können gerne dabei sein und zusammen mit dem Team ins Tessin reisen. Die Carfahrt ist kostenlos, die Plätze werden nach Eingang berücksichtigt.

Sonntag 23.04.2017 Spielbeginn 14.00 Uhr FC Lugano – Team Amt Entlebuch B1 –> Anmeldung

Sonntag 28.05.2017 Spielbeginn 15.00 Uhr FC Mendrisio – Team Amt Entlebuch B1 –> Anmeldung

 

Reisedetails folgen nach Anmeldung, die Anmeldung ist obligatorisch

Urs Portmann und Beat Steffen sowie das ganze Team freut sich auf zahlreiche Unterstützung