Arbeitssieg für die Entlebucher

FC Entlebuch – FC Buttisholz 2:0 (1:0)

Ein zerfahrenes Spiel endet mit einem verdienten 2:0 Sieg der Entlebucher. Sie waren über das ganze Spiel gesehen effizienter und zweikampfstärker. Als Torschützen liessen sich Lars Schmid und Adrian Wigger feiern.

Bei wunderbaren äusseren Bedingungen mit frühlingshaften Temperaturen starteten beide Teams ambitioniert in die Partie. Bereits in den ersten Minuten sahen die vielen Zuschauer intensive Zweikämpfe und viele Fouls. Insbesondere die Gäste aus Buttisholz wollten mit ihrem zum Teil überharten Einsteigen die Einheimischen beeindrucken. Schiedsrichter Stadelmann unterband dies konsequent. In der Startviertelstunde kam die Farbschachen-Elf mit dem holprigen Platz etwas besser zu recht. Ein gepflegter Spielaufbau war jedoch schwierig. Trotzdem kamen sie zu einigen Abschlüssen, welche jedoch noch für zu wenig Gefahr sorgten. In der 25. Minute konnten die Entlebucher nach einem Corner der Gäste einen perfekten Konter fahren. Silvan Bachmann schickte Lars Schmid auf die Reise. Dieser liess seinen Bewacher stehen und vollendete in gewohnter Manier eiskalt zur Führung. Kurz vor der Pause war es wieder Schmid welcher davon zog und nur noch mit unfairen Mitteln gestoppt werden konnte. Da der Buttisholzer Mario Casciano bereits kurz zuvor verwarnt wurde, bedeutete dies die Ampelkarte. Der fällige Freistoss war dann zu harmlos. So gingen die Gastgeber mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Die 2. Halbzeit war wiederum geprägt von vielen Zweikämpfen. Die Entlebucher standen defensiv sehr gut und liessen nur sehr wenig zu. Aufgrund der vielen Ballverluste konnte die Kaufmann-Elf die Überzahl aber zu wenig nutzen. Chancen waren Mangelware. In der 60. Minute erhielten die Einheimischen einen Freistoss zugesprochen. Manuel Emmenegger zirkelte den Ball perfekt auf den Fuss des zur Pause eingewechselten Adrian Wigger, welcher abgeklärt das vielumjubelte 2:0 erzielte. Einige Minuten später hatte Luca Schütz die definitive Entscheidung auf dem Fuss. Er setzte sich herrlich durch. Sein Abschluss verpasste das Gehäuse aber um Haaresbreite. Die Gäste gaben nie auf und hielten trotz der Unterzahl gut mit. Gegen die gut organisierte Abwehr der Gastgeber hatten sie aber einen schweren Stand. So konnten die Entlebucher die Führung problemlos über die Zeit retten. Schlussendlich genügte eine solide Leistung zum verdienten Sieg. Die Mannschaft ist sich bewusst, dass sie sich in den nächsten Spielen wieder steigern muss. Der Start in die Rückrunde ist mit den beiden Heimsiegen perfekt gelungen. Positiv ist, dass sich die Defensive gegenüber der Vorrunde stabilisiert hat. Beide Spiele wurden ohne Gegentreffer gewonnen und die Gegner hatten jeweils nur sehr wenige Torchancen.

 

Am Dienstagabend gastiert das Team in Triengen zum Nachholspiel. In der Vorrunde gewannen die Entlebucher zu Hause mit 5:2. Mit dem tollen Rückrundenstart reisen sie mit viel Selbstvertrauen nach Triengen. Das Team ist sich jedoch bewusst, dass es gegen diesen hartnäckigen und technisch guten Gegner nicht einfach wird. Trotzdem wollen sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.

 

Telegramm:

Entlebuch – Buttisholz 2:0 (1:0)

Farbschachen – 270 Zuschauer – SR Stadelmann

Tore: 25. Lars Schmid, 60. Adrian Wigger

Entlebuch: Pascal Bucher, Nico Hofstetter, Christian Affentranger, Patrick Wigger, Sven Unternährer, Daniel Kaufmann, Jan Achermann, Lars Schmid, Silvan Bachmann, Ivo Thalmann, Manuel Emmenegger (Remo Wigger, Marco Wigger, Adrian Wigger, Damian Renggli, Ueli Renggli, Luca Schütz)

Buttisholz: Jost, Matter, Theiler, Bättig Bühler, Fischer, Erni, Portmann, Rölli, Klemenjak, Casciano (A. Rogger, Erni, D. Rogger, S. Portmann)

Bemerkungen: 45. Platzverweis Casciano (gelb-rot)

Vorbericht 3. Liga FC Entlebuch – FC Buttisholz Samstag 07.04.2018 um 17.00 Uhr

FC Entlebuch – FC Buttisholz

Samstag, 07. April 2018, 17.00 Uhr, Sportplatz Farbschachen

Das Spiel vom letzten Samstag in Triengen musste witterungsbedingt abgesagt werden. Somit kann die Elf von Spielertrainer Daniel Kaufmann auch das zweite Rückrundenspiel auf heimischem Terrain absolvieren. Zu Gast ist die 1. Mannschaft aus Buttisholz. In der Vorrunde konnten die Entlebucher nach einem spektakulären Spiel den Platz als Sieger verlassen. Zwei späte Tore durch Jan Achermann besiegelten den 3:4 Auswärtserfolg.

Die Buttisholzer sind nicht wunschgemäss in die Rückrunde gestartet. Nach einer Niederlage bei Leader Altbüron-Grossdietwil konnten sie letzte Woche gegen Dagmersellen immerhin einen Punkt ergattern. Ganz anders sieht die Lage bei der Farbschachen-Elf aus. Mit dem klaren Erfolg beim Rückrundenstart gegen den Tabellennachbarn aus Sursee tankten sie sehr viel Selbstvertrauen. Die Entlebucher überzeugten mit ihren spielerischen Elementen, ihrem Engagement und der Zweikampfstärke. Nun gilt es auch am Samstag dies umzusetzen, damit die nächsten drei Punkte eingefahren werden können. Aufgrund des Vorrundenspieles sind die Entlebucher jedoch gewarnt, dass ihnen ein hartnäckiger Gegner gegenüber steht. Die äusseren Bedingungen versprechen einen tollen Fussballabend. Die Partie wird um 17.00 Uhr durch Schiedsrichter Marcel Stadelmann angepfiffen.

 

Patrick Mahler

1. Rückrundenauswärtsspiel für die Kaufmann-Elf

FC Triengen – FC Entlebuch

Samstag, 31. März 2018, 18:00 Uhr, Sportplatz Schäracher

 

Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt gegen den direkten Verfolger Sursee II gastiert der FC Entlebuch am Karsamstag in Triengen. Die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Kaufmann hat sich auf dem zweiten Platz etabliert, während die Gastgeber den siebten Rang belegen. Im Auswärtsspiel gegen Dagmersellen konnte der FC Triengen wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren und gleich drei Ränge gut machen. Die Surentaler werden den Schwung mitnehmen und mit einer effizienten Spielweise versuchen, etwas Zählbares herauszuholen. Es ist zu erwarten, dass die Barthel-Elf den Fokus in der Startphase auf die Defensive legen wird und mit einem schnellen Umschaltspiel für Torgefahr sorgen möchte.

Topmotiviert und voller Zuversicht wird auch der FC Entlebuch auf den Sportplatz Schäracher reisen. Die bekanntlich hartnäckigen Duelle gegen die Trienger werden den Entlebuchern viel abverlangen. Schon die letzten Begegnungen waren geprägt von viel Brisanz und energischen Zweikämpfen, so dass sich die beiden Teams am Samstag nichts schenken werden. Es gilt, den Gegner früh in die eigene Platzhälfte zu drängen und das Spieldiktat an sich zu reissen. Mit der nötigen Ruhe und Abgeklärtheit will der FCE seine Spitzenposition festigen und einen weiteren Schritt in Richtung Aufstiegsspiele machen. Im Hinspiel wusste die Farbschachen-Elf zu überzeugen und feierte einen klaren 5-2 Erfolg. Doch nun werden die Karten neu gemischt und beide Mannschaften peilen drei Punkte an, was eine spannende Ausgangslage verspricht. Die Partie wird um 18:00 Uhr durch Schiedsrichter Roger Mattmann eröffnet.

 

Jan Zurbuchen

Heimsieg zum Rückrundenstart

Auftakt und Revanche geglückt

 

Entlebuch schlägt im ersten Spiel der Rückrunde die Gäste aus Sursee klar mit 4:0. Ein Doppelschlag nach der Startviertelstunde und ein Treffer kurz vor der Pause waren bereits mehr als die halbe Miete für die Gastgeber.

 

Pascal Helfenstein

 

Die Gäste aus Sursee wirkten zu Beginn der Partie etwas wacher und entschlossener. Bereits in den ersten fünf Minuten kamen sie zu zwei Abschlüssen wobei einmal Pascal Bucher seinen Kasten reinhielt und ein anderes Mal der Pfosten für ihn und seine Truppe rettete. Nach und nach fand nun aber auch Entlebuch besser in die Partie und es entwickelte sich auf dem beengten und ungewohnten Spielfeld ein klassisches Farbschachen-Kunstrasenspiel mit wenigen spielerischen Highlights.

 

Zwei Treffer aus dem Nichts

Mit einem langen Ball aus der Abwehr lancierte Entlebuch in der 17. Spielminute einen schnellen Angriff. Lars Schmid konnte sich auf der linke Seite durchsetzen und mit einem frechen Heber aus spitzem Winkel erzielte er die Führung für die Entlebucher. Die Einheimischen nutzten den Schwung gleich aus und nur Sekunden später stand es 2:0. Eine lange Flanke von rechts aussen erreichte wiederum Lars Schmid und dieser liess Jan Staffelbach im Tor des FC Sursee keine Abwehrchance. Nach diesen Szenen liess die Spielintensität auf beiden Seiten etwas nach. Zehn Minuten später war ein Freistoss von Jan Schumacher eine Art Lebenszeichen der Gäste, der Ball flog jedoch klar übers Entlebucher Gehäuse. Entlebuch kontrollierte die Partie gut und liess nicht viel anbrennen. Kurz vor der Pause setzten sich die Entlebucher dann noch einmal energischer in Szene. Sven Unternährer zirkelte eine Flanke in den Strafraum des FC Sursee und Christian Affentranger erzielte per Kopf und gegen die Laufrichtung des Torhüters den dritten Treffer für Entlebuch.

 

Wenige Strafraumszenen – viel Gekicke

Sursee versuchte in der Pause mit einem Doppelwechsel neuen Schwung in ihr Team zu bringen, was aber nicht unbedingt von Erfolg gekrönt war. Es schien so als fehlte ein wenig der Glauben, hier gegen die gut organisierten Entlebucher noch was holen zu können. Das Spiel wurde zwar von beiden Seiten durchaus animiert geführt doch auch in der zweiten Hälfte gab es nur wenig hochstehende Fussballkost zu geniessen. In der 66. Spielminute kamen die Entlebucher nach einem Foul an Daniel Kaufmann zu einem Elfmeter. Patrick Wigger trat an doch wiederum war es der gleiche Pfosten, welcher diesmal für den FC Sursee rettete. Entlebuch nahm einige Wechsel vor, was natürlich den Spielfluss immer wieder unterbrach. Ein guter Abschluss von Raul Kiener und ein Freistoss in der 77. Spielminute brachten dann etwas Torgefahr von Seiten des FC Sursee. Auf der anderen Seite fiel kurz vor Schluss noch ein Treffer für Entlebuch. Vor dem Strafraum legte Daniel Kaufmann den Ball zur Seite und Luca Schütz sorgte mit einem flachen Schuss für den 4:0 Endstand für Entlebuch.

 

Spieltelegramm

Spielort: Farbsachen. – Zuschauer: 230. – Schiedsrichter: Brechbühl – Tore: 17. 1:0 Lars Schmid, 18. 2:0 Lars Schmid, 44. 3:0 Christian Affentranger, 81. 4:0 Luca Schütz

Entlebuch: Pascal Bucher, Christian Affentranger (83. Fabian Brun), Patrick Wigger, Sven Unternährer, Daniel Kaufmann, Adrian Wigger (77. Remo Wigger), Ueli Renggli (60. Damian Renggli), Lars Schmid, Sivlan Bachmann (65. Nicola Hofstetter), Ivo Thalmann, Manuel Emmenegger

Sursee: Jan Staffelbach, Henrique Luis Nielsen Pinto Da Silva, Kevin Brun, Philipp Bregenzer, Samuel Pose Pedreira, Dominic Zbinden (46. Yannick Stalder), Raul Kiener, Serge Koch, Joël Steiger, Jan Schumacher (46. Janosch Kramis), Leonard Rramanaj

Rückrundenstart am Samstag 24.03.2018 FC Entlebuch – FC Sursee II 17.00 Uhr

FC Entlebuch – FC Sursee, Samstag, 24. März 2018, 17.00 Uhr, Farbschachen

 

In Kürze erwachen die regionalen Fussballplätze wieder aus ihrem Winterschlaf. Auf dem Farbschachen steht für den FC Entlebuch zum Rückrundenstart das Spiel gegen den FC Sursee auf dem Programm.

Die Entlebucher haben sich mit verschiedenen Testspielen und einem Trainingslager in Spanien den letzten Schliff für ihren ersten Auftritt nach der Winterpause geholt. Dabei geht es gleich auf die Plätze, fertig, los, denn ihr Gegner, die zweite Mannschaft aus Sursee, rangiert mit einem winzigen Punkt Rückstand nur einen Platz hinter den Entlebuchern. Beide Teams werden sicherlich darum bemüht sein, mit einem positiven Resultat in die Rückrunde zu starten. Entlebuch hat zudem noch eine Rechnung mit dem FC Sursee offen, setzte es zu Beginn der Meisterschaft doch eine 0:4 Niederlage ab. Dafür möchte man sich nur allzu gerne revanchieren und diesmal dem FC Sursee einen Kaltstart bescheren. Apropos kalt, bis am Samstag sollte das Thermometer wieder ein paar Grad über Null anzeigen. Bleibt zu hoffen, dass die weisse Pracht bis dahin verschwunden ist und dem Spiel auch wettertechnisch nichts im Wege steht. (HEP)

Tagebuch Trainingslager 1.Mannschaft Donnerstag bis Montag

5 Tag / Montag

Am letzten Trainingstag fand zum Abschluss des Trainingslagers das Spiel Alt gegen Jung statt. Trotz Überlegenheit der Alten stand es zur Pause 0:0. Kurz nach beginn der zweiten Halbzeit konnten die Jungen das 1:0 feiern. Die folgenden Spielminuten dominierten die Jungen nach belieben, verpassten jedoch die Führung auszubauen. Diverse Spieler der Alten wussten sich nur noch mit unfairen mitteln zu wehren. B.F aus Malters hätte nach einem Foul die Gelbe Karte verdient gehabt, kurze Zeit später verwehrte er mit einem Absichtlichem Hands eine vielversprechende Chance (ROT). Im Gegenzug wurde das 1:1 aus abseitsverdächtiger Position erzielt. 10 Sekunden vor Schluss konnte sich Beat Koch als Torschütze für die Alten zum 1:2 feiern lassen.  Fazit ; durchzogene Schiedsrichterleistung vom „Alten“ J.A aus Entlebuch verdienter Sieg für die Alten 🙂 Wette verloren 🙁

Ein herzliches Dankeschön geht an;

Sacha Achermann für die Organisation des Trainingslagers TOP !!!

Manuela und Karin für die Medizinische Betreuung

Dani, Bruno und Beat für die intensiven Einheiten

Bruno M. für die Begleitung aus dem Vorstand und an das Team für Ihr tadelloses Verhalten! So macht es Spass!!! Top Truppe!!!

 

      4 Tag / Sonntag

Der dritte Trainingstag startete mit einer ganz speziellen Trainingseinheit, die unter dem Motto „aktive Erholung“ durchgeführt wurde. Jeder konnte individuell entscheiden, was man für die eigene Erholung tun wollte. Einige genossen das Salzbad im Hotel, andere gönnten sich ein kurzes Nickerchen im Zimmer. Am Nachmittag ging es dann weiter mit Trainieren. Es wurde wieder wie am ersten Trainingstag auf hohem Niveau trainiert und zudem wurde ein besonderes Augenmerk auf Standard- und Freistosssituationen gelegt. Dabei ereignete sich auch das Highlight des Tages: Der Schuss mit der „Spitzguuge“ von unserem Coach Bruno der seinen Weg natürlich genau ins Eck fand, wurde von allen Spielern bejubelt und gefeiert. Auch von L.S. aus L., der das ganze Training ohne Schuhe absolviert hat…

 

3 Tag / Samstag

Nach den gestrigen intensiven und guten Trainings ging es im heutigen Morgentraining genau so zur Sache. Nach dem Mittagessen genossen wir das Siesta in vollen Zügen. Unser nachgereistes Stürmertalent aus Hasle wurde im Nachmittagstraining freudig empfangen. In der Nachmittagseinheit konnte man leider nicht mehr das hohe Niveau von den bisherigen Trainings abrufen. Man spürte die Folgen der intensiven Trainings. Highlight des Tages: C. A. aus S. kassierte den Tunnel des Lagers.

 

2 Tag / Freitag

Der erste Trainingstag der 1. Mannschaft ist bereits wieder vorbei. Das Fazit: Es konnte am Morgen und am Nachmittag gut und intensiv trainiert werden und die Mannschaft konnte bereits sehr von den beiden Trainingseinheiten profitieren. Die Stimmung und die Motivation in der Mannschaft sind ebenfalls sehr gut, sowohl auf als auch neben dem Fussballplatz.  

Das absolute Highlight des Tages durfte die Mannschaft allerdings nach dem Nachtessen erleben. Unser Assistenztrainer Bruno Fessler konnte seinen Geburtstag mit einer grossen Torte feiern, obwohl er gar nicht Geburtstag hatte… Da muss wohl jemand etwas verwechselt haben! Egal, den Kuchen haben alle genossen, zu lachen und zu singen gab es ebenfalls etwas. In diesem Sinne: Bruno, alles Gute zum Nicht-Geburtstag!

 

          1 Tag / Donnerstag

Nach einem ruhigen Flug und dem ersten Essen im Hotel klang der 1.Abend in Spanien an der Hotelbar gemütlich aus. Während die Mannschaft bereits gemütlich an der Bar war, haben die Verantwortlichen die Planung für die nächste Saison bereits in die Wege geleitet. Am Freitagmorgen wurde das Team orientiert, dass Daniel Kaufmann und Coach Bruno Fessler den Vertrag um ein weiteres Jahr bis ende Juni 2019 verlängert haben. Herzlichen Dank den beiden für Ihre Arbeit. Beat Koch und Ivan Stalder haben den Rücktritt per ende Saison bekanntgeben, auch den beiden vielen Dank für den super Job.