Schmeichelhaftes Remis im Spitzenspiel

Leader Ruswil und Verfolger Entlebuch teilten sich die Punkte. Den Gästen gelangen zwei frühe Tore doch die Gastgeber konterten mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause. Da die zweite Halbzeit torlos verlief, verpassten die Entlebucher den Sprung an die Spitze und schlossen die Gruppe auf Platz zwei ab.

 

Pascal Helfenstein

 

Der Spitzenkampf auf dem Ruswiler Schützenberg startete unter idealen Bedingungen und vor vielen Zuschauern. Die Heimmannschaft kam sofort gut ins Spiel und liess den Entlebuchern von Beginn weg nicht viel Zeit im Spielaufbau. Bei Ballgewinnen schaltete der Leader blitzschnell um und liess bereits in den Startminuten einige Male sein Klasse aufblitzen. Entlebuch bis dato weniger im Ballbesitz, versuchte sich mit einem ersten konsequenten Angriff in der 14. Spielminute. Micha Schmid tankte sich im Mittelfeld gleich an mehreren Gegnern vorbei und legte auf die Seite zu Pascal Mahler. Dieser zog seinen Gegenspieler auf die Seite, drehte sich um und flankte zurück in den Strafraum wo der inzwischen aufgerückte Micha Schmid mustergültig zum 1:0 für Entlebuch einschiessen konnte.

 

Entlebuch schockt den Gastgeber

Ruswil versuchte ruhig zu bleiben und kam zu einem Abschluss durch Philippe Steinmann, der allerdings über das Tor flog. Entlebuch schien inzwischen seine Nervosität und den zu grossen Respekt abgelegt zu haben und war nun mehr als auf Augenhöhe mit dem Leader. Zehn Minuten später griffen die Entlebucher diesmal über rechts an. Nicola Hofstetter konnte sich durchsetzen und so gelangte der Ball Sekunden später zu Marco Wigger, der aus aussichtsreicher Position abzog und den Ball zum 2:0 flach in der Linke Ecke unterbrachte. Durch den doppelten Rückstand schienen die Gastgeber nun doch etwas geschockt. Ohne allzu viel falsch gemacht zu haben, lagen sie nun mit zwei Toren zurück. Die nächsten Minuten verliefen dann ziemlich ausgeglichen, bis die Ruswiler gegen Ende der ersten Hälfte nochmals einen Zacken zulegen konnten.

Das Comeback des Leaders
In der 43. Minute bekamen die Gäste einen Freistoss in der Nähe der Eckfahne zu gesprochen. Der Ball flog in den Strafraum, prallte wie eine Flipperkugel von mehreren Spielern ab und landete zum Leidwesen der Entlebucher im eigenen Tor. Der FC Ruswil war durch den Anschlusstreffer so richtig heiss und brannte auf den Ausgleich. Entlebuch liess sich zu sehr von der gegnerischen Hektik anstecken und musste prompt zwei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Nach einer schönen Flanke war es Matthias Bühlmann, der viel zu frei per Kopf zum 2:2 ausgleichen konnte. Nach dieser Aktion und einer insgesamt sehr unterhaltsamen ersten Hälfte ging es in die Pause. Die Ruswiler machten anschliessend da weiter, wo sie aufgehört hatten. Mit schnellen und präzisen Pässen liessen sie die Entlebucher ein ums andere Mal ins Leere laufen, sündigten aber im Abschluss sträflich. Die Entlebucher Verteidigung bekam kaum noch Verschnaufpausen und versuchte mit Befreiungsschlägen wenigsten für ein paar Sekunden etwas Entlastung herbeizuführen.

Alles oder nichts
Das Ruswiler Powerplay brachte jedoch nicht das gewünschte Resultat und je länger das Spiel dauerte, umso mehr mussten die Spieler von Marco Groenendijk dem angeschlagenen Tempo nun auch Tribut zollen. Die letzte Viertelstunde verlief dann in einem offenen Schlagabtausch, wobei Ruswil nun auch wieder zu Verteidigungsarbeit gezwungen wurde. Beide Teams suchten den Lucky Punch und beinahe wäre dieser auch noch gelungen. Tief in der Nachspielzeit lancierten die Entlebucher nochmals einen letzten Angriff über links. Janik Portmann und Manuel Emmenegger liessen gemeinsam ihre Gegner auf der linken Seite stehen und eine letzte Flanke erreichte den Ruswiler Strafraum. Luca Schütz kam angeflogen und setzte mit der letzten Aktion seinen wuchtigen Hechtkopfball an die Lattenunterkante, wo der Ball zu Boden und von der Linie wegsprang. So blieb es beim 2:2 was dem FC Ruswil für den Gruppensieg reichte. Für beide heisst es nun, Spiel abhacken und nach vorne blicken, denn die Aufstiegsspiele stehen an.

 

Spieltelegramm

FC Ruswil – FC Entlebuch 2:2 (2:2)

Schützenberg – 300 Zuschauer – Tore – 14. 0:1 Micha Schmid, 24. 0:2 Marco Wigger, 43. 1:2 Simon Schäfer, 45. 2:2 Matthias Bühlmann

Entlebuch: Fabian Stöckli, Nicola Hofstetter (58. Remo Wigger), Ramon Roth (55. Tim Unternährer), Patrick Wigger, Marco Wigger, Micha Schmid (80. Damian Renggli), Manuel Emmenegger, Rafael Murpf (75. Joel Fahrni), Pascal Mahler, Silvan Bachmann (70. Luca Schütz), Janik Portmann

 

Dorfturnier 2. Juli 2022 – Jetzt anmelden

Duell um Platz 1

FC Ruswil – FC Entlebuch

Samstag, 28. Mai 2022 / 18.00 Uhr Schützenberg


In der letzten Rückrundenpartie triff der FC Entlebuch (50 Punkte) auswärts auf den FC Ruswil (52 Punkte). Die beiden Kontrahenten, die sich schon vorzeitig für die Aufstiegsspiele qualifizierten, duellieren sich noch um Platz 1 in der Tabelle. Dieser entscheidet darüber, in welchen zwei der vier Aufstiegsspielen eine Mannschaft Heimrecht geniesst und kann durchaus als kleiner Wettbewerbsvorteil angesehen werden. Die Gastgeber sind klar das Team der Stunde und konnten dank einer tollen Siegesserie in der Tabelle an den Entlebuchern vorbeiziehen. Die letzte Niederlage mussten die Ruswiler am 29. Oktober 2021 einstecken und zwar auf dem Entlebucher Farbschachen. Die Entlebucher haben gegen das leicht zu favorisierende Ruswil also nichts zu verlieren und können das Spiel als gute Vorbereitung auf die kommenden Aufgaben in der Aufstiegsrunde ansehen. Dazu braucht es aber sicherlich nochmals eine Steigerung und eine Top-Leistung von allen Beteiligten. Die Partie auf dem Ruswiler Schützenberg beginnt am Samstag um 18.00 Uhr. (HEP)

Girls Kick and Fun Day – Viel Fussball, Spass und Sonne

Schüpfheim: Girls Kick and Fun Day

Viel Fussball, Spass und Sonne

 

75 Mädchen zwischen fünf und sechzehn Jahren erlebten am Samstag in Schüpfheim beim zweiten „Girls kick and fun day“ einen sportlichen Morgen. Spielerisch hatten sie die Gelegenheit, den Sport mit dem runden Leder etwas näher kennen zu lernen.

 

Die erste Austragung des „Girls kick and fun day“ vor einem Jahr war von Regen und kaltem Wetter geprägt. Ganz anders dieses Jahr: bei strahlendem Sonnenschein erlebten die 75 anwesenden Mädchen einen spannenden und abwechslungsreichen Fussballmorgen. Eingeteilt in altersgerechte Gruppen startete das Abenteuer mit einem angepassten Training. Rund drei Viertel aller anwesenden Mädchen spielten bis anhin in keinem Verein. „Ich „tschutte“ oft und gerne mit meinem Bruder zu Hause. Im Verein bin ich bis jetzt aber noch nicht“, erklärte beispielsweise die neun jährige Leonie. Die drei Fussballvereine aus Escholzmatt, Schüpfheim und Entlebuch organisieren genau deshalb diesen Fussball-Erlebnis-Event.

 

Fussball hautnah erleben

Einerseits können die Mädchen damit einmal ein richtiges Fussballtraining erleben und damit diesen Sport mit den vielen Facetten hautnah erfahren. Andererseits lernen sie Kinder aus der ganzen Region kennen. Und nicht zuletzt hoffen die Vereine, möglichst viele Mädchen für das Hobby begeistern zu können. Denn gerade bei den Juniorinnen- und dem Frauen-Team gibt es immer wieder Schwierigkeiten, genügend Mädchen und Frauen zusammenzubringen, damit man auf allen Stufen ein konkurrenzfähiges Meisterschaftsteam stellen kann. Deborah Müller, FF19-Juniorinnen-Trainerin erklärt dazu: „Es sieht zwar für die nächste Saison besser aus als auch schon. Dennoch ist es nicht einfach, die Teams zusammenzustellen und wir sind froh, wenn wir weitere Mädchen begeistern können.“

 

Viel Spielfreude

Auf dem Moosmättili sah man am Samstagmorgen von diesen Schwierigkeiten nichts. Eingekleidet in ein leuchtend oranges Shirt, das allen Teilnehmerinnen geschenkt wurde, waren die Mädchen mit vollem Elan dabei. Begeistert und mit viel Spielfreude erlebten die Kids die Trainings und immer wieder sah man strahlende Gesichter, wenn ein Pass gelungen war oder ein Tor erzielt wurde. Gestärkt mit einer Zwischenverpflegung nahmen die Sportlerinnen den zweiten Teil des Vormittags in Angriff. Die FF19-Juniorinnen organisierten einen Parcours für die Teilnehmerinnen. Egal, ob Torwandschiessen, Slalom oder Koordinationsübungen – alle waren mit viel Herzblut bei der Sache. Dies alles geschah auch unter Beobachtung von Stephanie Erne, die beim FC Luzern in der Nationalliga B spielt und als Botschafterin für den Frauenfussball unterwegs ist. Für die Mädchen bot das Abschluss-Mätchli schliesslich ein Höhepunkt und die Gelegenheit anzuwenden, was während dem Morgen gelernt worden war. „Das war cool“, konnte man hier und dort hören.    Marlies Aeschlimann, OK-Präsidentin des    „Girls kick and fun day“, war zufrieden: „Ich glaube, den Mädchen hat’s gefallen, das ist die Hauptsache. Wenn sich nun ein paar entscheiden, einem Verein in der Region oder dem Team Region Entlebuch beizutreten, hätten wir unser Ziel erreicht.“

 

Ohne Sponsoren nicht möglich

Der Erfolg des „Girls Kick and Fun Day“ ist neben den Organisatorinnen und den über 20 anwesenden Helfern und Helferinnen auch den Sponsoren zu verdanken. Die Clientis EB Entlebucher Bank, die Mobiliar und die Sportdeals Broch GmbH ermöglichten mit ihren Beiträgen, dass den Mädchen ein erlebnisreicher Tag mit vielen guten Erinnerungen geboten werden konnte.

Autor: Susanne Dängeli

 

Matchball spenden für 2. Liga Aufstiegsspiele!

Geschätzte Freunde, Sponsoren und Gönner des FC Entlebuch

Die erste Mannschaft des FC Entlebuch hat es geschafft und steht in den Aufstiegsspielen zur 2. Liga. Nach dem Abstieg im letzten Jahr strebt die Mannschaft den sofortigen Wiederaufstieg an. Die Aufstiegsspiele finden am 7./11./14. und 18. Juni statt. (Heimspiele noch offen)

Die Aufstiegsspiele sind immer ein Highlight mit vielen Zuschauern im Hexenkessel Farbschachen.

Unterstützen Sie die Mannschaft mit einer Matchballspende im Wert von Fr.100.00 für beide Heimspiele.

Sie können dies direkt unter folgendem Link machen:

https://forms.office.com/r/TBEcKQrP7s

oder füllen Sie den beiliegenden Talon aus und senden diesen per Post zurück.

Als Gegenleistung erhalten Sie freien Eintritt zu den beiden Heimspielen sowie 2 Essens -und Getränkegutscheine. Weiter werden alle Matchballspender durch den Speaker erwähnt.

Wir freuen uns auf weitere Fussballfeste im Farbschachen und danken herzlich für die Unterstützung!

 

A-Junioren Trainer Für Saison 22/23 gesucht!

Schnuppertraining FC Entlebuch – Jetzt anmelden

Schnuppertraining FC Entlebuch

Samstag, 25. Juni 2022, 10.00 – 11.30 Uhr
Sportplatz Farbschachen, Entlebuch

 

Dich suchen wir!
Wirst du unser neuer Held? Möchtest du das Fussball ABC erlernen wie die Grossen?
Oder hast du einfach nur Freude an der schönsten Sportart? Dann bist DU genau richtig
bei uns!

Der FC Entlebuch führt am Samstag, 25. Juni 2022 von 10.00 – 11.30 Uhr auf dem
Sportplatz Farbschachen ein Schnuppertraining durch. Das Training richtet sich an alle
Jungs und Mädchen ab dem Jahrgang 2017.
Fussballschuhe und Schienbeinschoner sind für das Schnuppertraining nicht notwendig.

Anmeldungen bis Mittwoch, 22. Juni 2022 an:
Sandro Blum: 079/ 370 89 39 oder sandro.blum@gmx.ch

Wir freuen uns, dich auf dem Fussballplatz begrüssen zu dürfen.

Vorschau Heimspiel FCE-FC Buttisholz

Nach dem am Dienstag knapp verlorenen Cup Halbfinal gegen Littau, geht es am nächsten Samstag mit einem weiteren Heimspiel, in der Meisterschaft, gegen den FC Buttisholz weiter. Es gilt für die Farbschachen Elf 3 Punkte einzufahren und den Druck auf das erstplatzierte Ruswil hoch zu halten damit im letzten Meisterschaftsspiel am 28.5. gegen Ruswil der 1. Platz noch möglich ist. Anpfiff ist um 17.00 Uhr auf dem Farbschachen. Wir freuen uns wiederum auf tolle Unterstützung.