Start in die Rückrunde am Freitag

FC Ruswil – FC Entlebuch

 

Freitag, 22. März 2019, 20.00 Uhr, Sportplatz Schützenberg

 

Zum Rückrundenstart reisen die Entlebucher nach Ruswil. In der Vorrunde konnte Entlebuch mit 5:0 einen klaren Sieg einfahren. Nach Abschluss der Vorrunde liegt die Mannschacht aus Ruswil aber mit einem Punkt vor der Farbschachen-Elf auf dem 4. Platz. Beide Teams wollen weiterhin den Spitzenteams auf den Fersen bleiben. Aufgrund dieser Ausgangslage darf ein spannendes und hart umkämpftes Spiel erwartet werden. Die Elf von Spielertrainer Daniel Kaufmann und Coach Bruno Fessler hat in der Vorbereitung sehr gute Spiele gezeigt. Sie konnten sehr intensiv trainieren und viel Selbstvertrauen tanken. Insbesondere im Trainingslager in Valencia herrschten perfekte Bedingungen. Die ganze Mannschaft freut sich auf den Start und hofft weiterhin auf die tolle Unterstützung der treuen Fans. Die Partie wird um 20.00 Uhr durch Schiedsrichter Santhakumar Nagargi angepfiffen.

 

Patrick Mahler

1.Mannschaft gewinnt Testspiel in Littau

Die 1.Mannschaft hat das letzte Testspiel vor der Rückrunde in Littau mit 2:3 gewonnen. Am kommenden Freitag findet das erste Rückrundenspiel in Ruswil statt.

Trainingslager Tagebuch 1.Mannschaft

Trainingslager Tag 1

Pleiten, Pech und Pannen:
Was für ein Start ins Trainingslager, waren dieses Jahr doch alle pünktlich beim Treffpunkt. Alle da, alle motiviert, fehlte nur noch der Car, welcher uns an den Flughafen fahren sollte. Trotz 40 minütiger Verspätung erreichten wir den Flieger doch noch. In Valencia angekommen, fehlte lediglich JP‘s Koffer. Nachdem Bezug der hervorragenden Hotelanlage freuten wir uns alle aufs erste Training. Doch….. wo blieben nur unsere Trainingskleider. Bunt gekleidet wie die alte Fasnacht, startete der Trainer das Training mit den Worten „es cha nurno besser wärde“ !
Er sollte recht behalten, die Hotel- und Sportanlagen präsentieren sich im perfektem Zustand. Zudem sollen auch die Trainingskleider morgen für uns bereit sein. Wir freuen uns auf die kommenden Tagen!

Trainingslager Tag 2

Ruhe nach dem Sturm:
Nach den gestrigen Startschwierigkeiten fing heute der normale Trainingsalltag an. Bei bestem Wetter und heute mit einheitlichen Kleider konnten wir ohne Zwischenfälle zwei intensive Trainingseinheiten absolvieren. Der hart umkämpfe Abschlussmatch wurde erst in letzter Sekunde entschieden. Die Folge für die Verlierer? Ein erfrischender Sprung ins Kühle

Trainingslager Tag 3

Training und freier Nachmittag
Auch heute wurde die ganze Mannschaft von der spanischen Morgensonne geweckt. Nach dem Morgenessen folgte die vierte Trainingseinheit. Da in den letzten Tagen jeweils intensiv trainiert wurde, durften wir einen freien Nachmittag geniessen. Die einen brillierten im Tennis, die anderen im legendären SAU-Spiel am Strand. Bucher/Achermann setzten sich im Tennis souverän gegen das Trainerteam Kaufmann/Koch durch. Den Abend lassen wir mit einem Spielabend, welcher von den jüngsten Spieler der Mannschaft organisiert wurde, ausklingen.

Trainingslager Tag 4

Sieg für Team Jung im Spiel Jung/Alt
Der vierte Tag hatte es wahrlich in sich. Nach dem Morgentraining unter prächtigem Sonnenschein, freuten sich alle auf den Nachmittag, denn das legendäre Spiel Alt gegen Jung stand auf dem Programm. Von den Alten wurde in diesem Jahr überdurchschnittlich verbal provoziert. Aus diesem Grund war das Team Jung bis in die Haarspitzen motiviert. Obwohl das Spiel ausgeglichen war, konnten die Jungen noch vor der Pause mit 2:0 in Führung gehen. In der 2. Halbzeit drückten die Alten auf den Anschlusstreffer, doch die junge Defensive hielt den Druck stand. Schliesslich ging das Spiel verdient mit 3:1 aus. Am Abend heisst es noch Champions League schauen, bevor wir morgen das letzte Mal die Fussballschuhe unter der herrlichen Sonne schnüren.

Trainingslager Tag 5

Morgentraining und Heimreise:
Nach dem gemütlichen Champions League Abend von gestern, stand heute bereits der letzte Tag des Trainingslagers an. Ein letztes Mal machten wir uns auf zum Trainingsplatz. Heute wurde der Fokus vorallem auf Standartsituationen gelegt. Anschliessend hiess es Koffern packen und auschecken. Danach ging es mit dem Bus in Richtung Flughafen. Um 15:05 Uhr startete der Flieger mit etwas Verspätung nach Zürich.
Die ganze Mannschaft durfte fünf wundervolle Tage in Valencia geniessen. Die Hotel- und Trainingsanlagen boten ausgezeichnete Grundlagen, um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten. Einmalmehr hat sich gezeigt, was für einen unglaublichen Teamspirit in diesem jungen Team steckt. Am Freitag werden wir in Littau das letzte Testspiel absolvieren, bevor am Freitag, 22. März 2019 die Rückrunde in Ruswil startet. Die ganze Mannschaft freut sich, wenn auch im Frühling wieder viele Zuschauer unsere Spiele besuchen. Hopp Äntlibuech!

 

 

 

 

 

1.Mannschaft verreist vom Samstag bis Mittwoch ins Trainingslager

Ab kommenden Samstag weilt die 1.Mannschaft im Trainingslager in der Nähe von Valencia (Spanien). Hier wird ab Samstag ein Tagebuch vom Lager veröffentlicht.

Der FC Entlebuch verlängert Vertrag mit Daniel Kaufmann

Die Führungsetage des FC Entlebuch hat das Trainer-Engagement mit dem Escholzmatter Daniel Kaufmann um eine weiter Saison verlängert.
Damit wird Kaufmann bereits seine vierte Saison auf dem Farbschachen in Angriff nehmen. Daniel Kaufmann hat mit seinem Team in den letzten Jahren stets im vorderen Teil der Tabelle mitgehalten und verpasste die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen nur knapp. An diesen positiven Entwicklungen möchte der FC Entlebuch auch künftig anknüpfen.
Aufgrund diverser Wechsel im Vorstand auf die Saison 2019/2020, wurden die zukünftigen Amtsinhaber stark in die Gespräche und Verhandlungen mit einbezogen. Die bestehende wie auch die künftige Vorstandscrew hat sich diese Vereinbarung im Vorfeld gewünscht und ist erfreut über diese Entwicklung der Verhandlung.
Somit hat der FC Entlebuch seine Weichen für die neue Saison gestellt, kann fokussiert die Vorbereitung zum Rückrundenstart in Angriff nehmen und sieht den folgenden Spielen der laufenden Saison optimistisch entgegen.

 

Schneefreier Kunstrasen in Entlebuch

Dank dem Einsatz rund um das Spiko Team von Bruno Meier wurde der Kunstrasenplatz heute vom Schnee befreit. Dem Trainingsspiel am kommenden Freitag der 1.Mannschaft steht also nichts mehr im Weg. Herzlichen Dank an Bruno und sein Team.

 

FC Sempach – FC Entlebuch 1:3 (0:0)

Entlebuch gewinnt in Sempach 1:3

 

FC Sempach – FC Entlebuch

Heute findet in Sempach das erste Trainingsspiel im neuen Jahr statt. Spielbeginn ist 19.30 auf der Sportanlage Seeland, Sempach

 

Juniorinnen TAE beenden das IFV-Hallenturnier auf dem 4. Rang

Am vergangenen Samstag nehmen die Juniorinnen FF-19 (Jahrgang 2000-2004) vom Team Amt Entlebuch am IFV-Hallenturnier in Kerns teil und zeigte eine sehr starke Leistung.

Im ersten Spiel lautete der Gegner FC Adligenswil. Völlig unerwartet lagen die Entlebucherinnen mit 0:2 in Rückstand. Was dann folgte war aber eine starke Reaktion, aufgeben war keine Option und es wurden an die eigenen Stärken geglaubt. Dank einer tollen Moral konnte das Spiel noch mit 3:2 gewonnen werden. Besonders erfreulich war, dass sich mit Svenja Wigger, Tabea Emmenegger und Michèle Bieri drei verschiedene Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Diesen positiven Schwung versuchten die Entlebucherinnen in das zweite Spiel gegen den FC Baar mitzunehmen. Einen Rückstand konnte Michèle Bieri mit einen wunderschönen Weitschuss zum 1:1 ausgleichen. Danach erhöhte Baar das Tempo und das TAE konnte nicht mehr mithalten. Trotz viel Kampfgeist und grossem Einsatz resultierte eine 1:4 Niederlage gegen einen starken Gegner. Im letzten Gruppensiel trafen die Entlebucherinnen auf den FC Altdorf A. Der Start in das Spiel gelang und das TAE erzeugte sehr viel Druck und spielte offensiv. Dank Toren von Deborah Duss und Tabea Emmenegger gelang eine 2:0 Führung. Altdorf konnte zwar zum 2:1 verkürzen, doch das Team Amt Entlebuch liess nicht viele Chancen zu und verteidigte sehr solidarisch. Da die eigenen Torchancen nicht mehr verwertet wurden, blieb es beim knappen aber verdienten Sieg. Damit beendete das Team Amt Entlebuch die Gruppenspiele hinter Baar auf dem zweiten Rang und erreichten die Zwischenrunde. Da nun noch weitere Teams ihre Gruppenspiele austrugen, gab es eine fast fünf stündige Wartezeit für das TAE. Diese wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen und einer Runde Bowling in Stans überbrückt. Dies zeigt eindrücklich, dass zwar der sportliche Ehrgeiz vorhanden ist, der Teamzusammenhalt und gemeinsame Spass im Vordergrund steht. Etwas müde vom bereits langen Tag ging es dann darum noch einmal die letzten Energiereserven für die Zwischenrunde zu sammeln. In dieser waren noch die acht besten Teams aus der Innerschweiz vertreten. Erster Gegner war Altdorf B, welche bis dahin alle Spiele gewinnen konnten. Das Team Amt Entlebuch startete sehr offensiv und mit einem guten Zusammenspiel in den Match. Zudem war wiederum eine gute Defensivleistung zu sehen. Dank einem Doppelpack von Tabea Emmenegger gelang erneut eine frühe 2:0 Führung und die Entlebucherinnen erspielten sich weiterhin gute Torchancen, welche allerdings ungenutzt blieben. Vier Minuten vor Schluss konnte der Altdorf zum 2:1 verkürzen. Dieses Gegentor war äusserst unglücklich, entstand es doch nach einem Eckball mittels Eigentor. Die Entlebucherinnen liessen sich dadurch aber nicht verunsichern und liessen keine nennenswerten Torchancen mehr zu. Somit konnte auch dieses Spiel verdient gewonnen werden. Mit dem Sieg war somit der Start in die Zwischenrunde geglückt. Im zweiten Spiel wartete der FC Luzern Spitzenfussball Frauen U17. In diesem Spiel wurden den Entlebucherinnen dann die Grenzen aufgezeigt. Mit dem hohen Tempo der technisch starken Luzernerinnen war das TAE überfordert und es resultierte eine 0:8 Niederlage gegen den späteren Turniersieger. Es galt diese Niederlage abzuhacken, denn die Ausgangslage für das letzte Zwischenrundenspiel war nach wie vor sehr gut. Gegner war der FC Ruswil und es entwickelte sich ein intensives, kampfbetontes und sehr faires Spiel. Beide Teams zeigten eine gute Defensivleistung und es gab wenige Torchancen. Im Wissen darum, dass ein Unentschieden für den zweiten Rang reichen würde ging das TAE in den letzten Spielminuten kein unnötiges Risiko ein und der Fokus wurde auf die Defensive gelegt. Trotzdem wurde Sekunden vor Schluss wurde sogar die beste Torchance des Spiels vom TAE vergeben. Dies spielte schlussendlich keine Rolle und das Team Amt Entlebuch beendete die Zwischenrunde dank dem Unentschieden hinter dem FC Luzern auf dem 2. Gruppenrang. Dies bedeutete, dass die Entlebucherinnen gegen den zweitplatzierten der anderen 4er Gruppe um den 3. Schlussrang spielen durfte. Dies war der FC Baar gegen welchen man bereits spielte. Dieses Spiel war dann schnell entschieden. Ein frühes Gegentor führte dazu, dass das Team Amt Entlebuch nie ins Spiel fand. Die mentale und körperliche Müdigkeit vom langen Tag war spürbar und im Gegensatz zu den restlichen Spielen gelang es nicht mehr die bestmögliche Leistung abzurufen. Der FC Baar war besser und gewann das Spiel verdient und hoch mit 11:1. Trotz dieser Niederlage zum Schluss kann das TAE stolz sein auf das Erreichte am IFV-Hallenturnier. Das Team Amt Entebuch beendete ein sehr stark besetztes Hallenturnier auf dem hervorragenden 4. Schlussrang. Die drei Teams vor den Entlebucherinnen waren an diesem Tag unerreichbar und besser. Es sind dies jene Vereine (FC Luzern, FC Küssnacht a.R. und FC Baar), welche den Innerschweizer Frauenfussball in den vergangenen Jahren geprägt und dominiert haben und eine hervorragende Nachwuchsarbeit besitzen. Die Entlebucherinnen können stolz und zufrieden sein, dass sie hinter diesen Teams den tollen 4. Rang erreicht haben und zahlreiche gute Teams hinter sich lassen konnten.

 

Für das Team Amt Entlebuch spielten: Jana Bieri, Michèle Bieri, Deborah Duss, Tabea Emmenegger, Julia Haas, Elena Portmann, Melanie Schmid, Rebekka Studer, Michelle Vogel, Svenja Wigger, Trainerinnen: Debora Traguedo und Deborah Müller

Bildlegende: Die Juniorinnen FF-19 beim Bowling, wo die Wartezeit überbrückt wurde.

Text und Bild: Deborah Müller

 

IFV Junioren B Hallenturnier

Die zwei spannende Wochenende vom IFV Hallenturnier der Junioren B sind vorbei.

Für das Team Amt Entlebuch war Schluss nach der Zwischenrunde.

Nach einem Unentschieden und einem Sieg brauchte es im letzten Spiel noch einen Punkt.

Das Spiel ging dann mit 2:4 verloren.

Im Final spielten das Team OG/Kickers und SC Kriens gegeneinander.

Das Team OG/Kickers gewann das Spiel nach einer klarer Führung knapp mit 5:4

 

Hier geht es zu den Resultaten –>