TRE A-Junioren Cup Halbfinal

Die A- Junioren sind im Cup Halbfinale in den letzten Minuten bezwungen worden. Nach einer super Mannschaftsleistung gegen den Leader der höchsten Spielklasse, musste man kurz vor Schluss das bittere 1:0 Schlussresultat kassieren. Trotztdem dürfen die Jungs und unsere Region stolz sein auf das erreichte.
Einer musste verlieren dieses mal sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft

Schnuppertraining – Jetzt anmelden!

Vorschau: FC Grosswangen-Ettiswil – FCE

Das nächste Spiel gegen den FC Grosswangen-Ettiswil ist für die Entlebucher bereits der dritte Spitzenkampf in dieser Saison. Nach der Startniederlage gab es zuletzt zwei klare Siege gegen Dagmersellen und Reiden.
Vor allem die Offensiv-Abteilung zeigte sich in hervorragender Form und sorge für viel Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Das wird gegen die punktgleichen Grosswanger auf dem dritten Rang
der Schlüssel zum Erfolg sein. Die Gastgeber aus Grosswangen-Ettiswil hatten dagegen einen eher verhaltenen Start in die Saison: In den bisherigen drei Spielen gab es jeweils ein 2:2 Unentschieden.
Mit dieser Punkteausbeute werden die Gastgeber kaum zufrieden sein und hoffen dementsprechend am nächsten Wochenende auf einen Vollerfolg. Auf jeden Fall spitzt sich der Kampf um die Aufstiegsplätze weiter zu.

Anpfiff zu diesem spannenden Spiel ist am Samstag 06.04.24 um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz Gutmoos Grosswangen.

Vorschau: FCE – SC Reiden

Der FC Entlebuch konnte letzte Woche im zweiten Spiel der Rückrunde gegen den Verfolger aus Dagmersellen einen 4:1 Erfolg feiern. Somit bleiben die Entlebucher auf dem 3. Platz, dicht auf den Fersen der Tabellen führenden. Auch der Gast aus Reiden gewann das letzte Spiel, für sie ist es allerdings der erste Sieg dieser Saison. Der SC Reiden bildet mit 5 Punkten das Tabellenschlusslicht. Wer den Schwung vergangenen Wochenendes letztlich besser mit sich nehmen kann wird sich zeigen. Anpfiff im heimischen Farbschachen ist am Donnerstag 28.3.24 um 20.00 Uhr.

Text: Donovan Brun

Matchbericht: FC Dagmersellen – FCE

Matchbericht: FC Dagmersellen – FC Entlebuch

FC Dagmersellen – FC Entlebuch 1:4 (1:2)

Auf der Chrüzmatt in Dagmersellen fand das Duell der Tabellennachbarn FC Dagmersellen (4.) und FC Entlebuch (3.) statt. Auf schwierigem Untergrund ging es in eine umkämpfte Start-Phase. Nach bereits 4 Minuten kam der FC Dagmersellen durch einen Schnittstellenpass zur ersten Chance, welche Pascal Schwizer aus halbrechter Position mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 1:0 vollendete.

Der FC Entlebuch antwortete mit einer Druckphase auf den frühen Gegentreffer. Begonnen hat die Druckphase durch eine Torchance von Remo Wigger nach einem Konter in der 9. Minute. In Minute 17 gelang Ramon Roth ein Vorstoss über die linke Seite, seine Hereingabe konnte in der Mitte jedoch keinen Abnehmer finden. 60 Sekunden später wagte Ramon Roth einen frechen Abschluss von der Seitenlinie. Kurz darauf hatte Micha Schmid gleich zwei Möglichkeiten, der erste Abschluss liess das Aussennetz zappeln (19.). Der zweite Abschluss klatschte aus nächster Nähe an den Kopf des Torhüters von Dagmersellen (22.).

Es folgten ereignislose Minuten, die sehr umkämpft waren. Beide Mannschaften kamen zwischen der 20. – 35. Minute zu keinen nennenswerten Torchancen. Bis der Torhüter von Dagmersellen Remo Wigger im Sechzehner von den Beinen geholt hat. Der Schiedsrichter zeigte ohne Zögern auf den Penalty-Punkt. Der Kapitän Patrick Wigger trat an und verwandelt souverän zum 1-1 in der 38. Minute. Kurz vor der Pause traf Janik Portmann, nachdem Accola zweimal parierte, per Nachschuss zur 1:2 Führung für den FCE.

Die Pausenführung für Entlebuch war verdient, Entlebuch hatte mehr vom Spiel in der ersten Halbzeit. Unter garstigen Verhältnissen mit Regen und Wind pfiff der Schiedsrichter die zweite Halbzeit an.

Es ist noch keine Minute gespielt, als Micha Schmid über die rechte Seite durchbricht. An der Grundlinie angekommen spielte er eine genaue Flanke auf Nicola Hofstetter, der in Stürmermanier eiskalt zum 1:3 per Direktabnahme einschiebt. 3 Minuten später in der 49. Minute erhielt Micha Schmid den Ball und zog von rechts in die Mitte. Aus rund 18 Metern knallt er den Ball mit dem linken Fuss unter die Latte, unhaltbar für den Torhüter. Kurz nach der Pause stand es nun schon 1:4.

52 Minuten waren gespielt und der FCE erhielt einen Freistoss an der linken Seitenlinie, Nicola Hofstetter versuchte es überraschend direkt aufs Tor und prüft den Torwart, der den Ball parieren konnte. Nachdem in der Partie vorwiegend Entlebuch zu Chancen kam, gelang den Dagmersellern in der 64. Minute ein Angriff, der mit einem Schuss aus 16 Metern vollendet wurde. Der Ball ging am Torwart von Entlebuch vorbei und traf auf die Latte. Zwei Minuten später schloss Dagmersellen erneut aus vielversprechender Position ab, es war eine Parade von Noah Unternährer nötig.

Erneut gab es einen Freistoss für Entlebuch. Am Rechten Strafraumeck trat Ramon Roth an. Der Schuss kann erst gestoppt werden, doch der Ball sprang zurück zu Ramon. Den Nachschuss haute er an den rechten Pfosten. Nach dieser Aktion folgte eine Phase in der der Ball vorwiegend in der Abwehr oder dem Mittelfeld der beiden Mannschaften gehalten wurde. Viele Unterbrüche durch Spielerwechseln fanden ebenfalls in diesen Minuten (75 – 88) stat.

Die letzte Aktion des Spiels gehörte Remo Wigger der zu einem Sprint über die rechte Seite ansetzte. Er wurde durch eine Grätsche aus dem Gleichgewicht gebracht. Der Schiedsrichter liess Vorteil laufen, weil der Ball zu Micha Schmid gelangte. Er vergab die letzte Chance der Partie aus spitzem Winkel.

 

Nach 90+3 Minuten pfiff der Schiedsrichter das Spiel mit dem Endstand 1:4 ab. Entlebuch konnte einen hochverdienten Sieg feiern und eine Reaktion nach der ersten Partie zeigen. Die Truppe von Beat (Beafy) Balmer und Beat Koch kann so den 3. Tabellenplatz festigen und den Anschluss auf die Aufstiegsplätze halten. Am Donnerstag geht es bereits in die nächste Partie gegen den SC Reiden. Es ist das erste Spiel im heimischen Farbschachen seit der Winterpause.

 

Sportplatz Chrüzmatt, 100 Zuschauer

Tore: 4. Pascal Schwizer 1:0, 38. Patrick Wigger (Penalty) 1:1, 45. Janik Portmann 1:2, 46. Nicola Hofstetter 1:3, 49. Micha Schmid 1:4

FC Entlebuch: Noah Unternährer, Tim Unternährer (Patrick Lötscher), Patrick Wigger, Ramon Roth, Janik Portmann (Rafael Murpf), Ivo Thalmann, Luis Bachmann, Ilai Röösli (Timo Bieri), Remo Wigger, Hofstetter Nicola (Ueli Renggli), Micha Schmid

 

Matchbericht-Schreiber/-innen gesucht

Wir suchen dich!

Bist du regelmässig an den Spielen des FC Entlebuch und hast Lust deine Taktik- und Spielanalysen zu teilen? Wir sind auf der Suche nach Matchbericht-Schreibern/-innen für die Spiele der 1. Mannschaft. Die Berichte werden jeweils im Entlebucher Anzeiger und auf unserer Homepage veröffentlich.

  • bereits ab 1 Spiel pro Saison möglich
  • CHF-Vergütung pro Bericht + jährliches Geschenk

Hast du Interesse? Melde dich direkt an insider@fcentlebuch.ch.

Matchbericht: FC Wauwil-Egolzwil – FCE

FC Wauwil – Egolzwil gegen FC Entlebuch

Der FC Entlebuch beginnt engagiert und will diesem Spitzenspiel den Stempel von Beginn an aufdrücken. Der Gegner ist aber ebenfalls hellwach und kommt kurz nach Beginn auf der rechten Seite an den Ball. Der technisch starke Rudaj schlenzt den ersten Ball aufs Tor und dies gleich unhaltbar in die linke Torecke. Schon steht es 1:0 für die Gastgeber. Nur vier Zeigerumdrehungen später entwischt Micha Schmid der Abwehr. Sein Abschluss kann aber durch den Schlussmann entschärft werden. Die Partie schien nun lanciert. Nach einem Abspielfehler der Entlebucher Hintermannschaft in der 11 Minute, lassen sich die Hausherren nicht zweimal bitten und erhöhen ohne Mühe zum 2:0. Die Balmer Elf lässt den Kopf jedoch nicht hängen und versucht weiter das Spieldiktat in die Hand zu nehmen. So kommt man auch immer wieder in die gegnerische Platzhälfte. Die Abschlussbemühungen können aber alle durch den Gegner vereitelt werden oder der letzte Pass landete durch Ungenauigkeiten in den Füssen der Wauwiler. Trotzdem wird es dann dem Gegnerischen Kokanovic zu bunt und dieser setzt ein Zeichen im Mittelfeld. Mit seinem überharten einsteigen und dem gelben Karton, vom übrigens tadellos pfeifenden Schiedsrichter, kommt er sicher eher gut davon.

Das Zeichen hat seine Wirkung auf die Mannschaft, denn in der Folge jubeln die Gastgeber innerhalb von 4 Minuten gleich zweimal. Einmal mit dem Kopf und einmal mit dem Fuss sind die Wauwiler bei 100% an Effizienz angelangt. Kurz vor dem Pausenpfiff gelingt den Entlebuchern nochmals ein Angriff über links. Diesmal scheiterte Bachmann am Schlussmann des Gastgebers.

Kurz nach dem Wiederanpfiff wird die Hintermannschaft von Entlebuch gleich nochmals düpiert. Für den neutralen Zuschauer ein schönes Tor, lässt für das Entlebucher Herz leider die neue Anzeigetafel auf dem Wauwilermoss ein 5:0 aufleuchten. Von nun an rennen die Entlebucher nur noch an. Das Heimteam scheint je länger das Spiel dauert, etwas die Luft auszugehen und so überlassen sie dem Gästeteam das Spieldiktat.

Aus den Bemühungen kann dann in der 71. Minute ein Tor generiert werden. Ein schön vorgetragener Angriff über rechts mit Hofstetter, findet im Zentrum über Sivan Bachmann mit Micha Schmid einen Vollstrecker. Sein satter Schuss in die rechte Torecke findet den Weg in die Maschen. Nun kommen die Entlebucher immer wieder zu Abschlüssen. Die aufgerückten Ivo Thalmann und Patrick Wigger sehen ihre Abschlüsse aber pariert. In der 91. Minute kommt die Farbschachenelf zum zweiten Torerfolg. Der Angriff wird wieder über die rechte Seite lanciert. Der eingewechselte Mahler bringt den Ball in die Mitte und Silvan Bachmann vollendet mit dem Kopf zum 5:2.

Kurz darauf pfeifft der Unparteiische das Spiel ab.

Die erste Mannschaft von Entlebuch war stehts bemüht, hat aber mit einem sehr effizienten und spielerisch starken Gegner an diesem Samstagabend seinen Meister gefunden. Nun gilt es die Auftaktniederlage abzuhacken und am nächsten Samstag gegen Dagmersellen den immer zahlreich erscheinenden Entlebucher Fans die ersten drei Punkte der Rückrunde zu schenken.

Wauwil Egolzwil – FC Entlebuch 5:2 (4:0)

Sportplatz Moos, 350 Zuschauer. Tore: 3. Wauwil 1:0, 11. Wauwil 2:0, 35. Wauwil 30, 38. Wauwil 4:0 48. Wauwil 5:0, 71. Micha Schmid 5:1, 91. Silvan Bachmann 5:2

FC Entlebuch: Fabian Stöckli, Tim Unternährer (Luis Bachmann), Patrick Wigger, Ramon Roth, Janik Portmann (Rafael Murpf), Ivo Thalmann, Tim Bieri (Nicola Hofstetter), Ilai Röösli (Pascal Mahler), Remo Wigger, Silvan Bachmann, Micha Schmid

LED Beleuchtung

Von Freitag bis Montag wurde auf dem kompletten Sportplatz Farbschachen die Beleuchtung modernisiert. Die alten stromfressenden Glühbirnen wurden durch moderne energieeffiziente LED ersetzt!

Danke an die fleissigen Stromer und Helfer.

Insider Frühling 2024

Obwohl etwas überraschend noch Schnee auf dem Farbschachen liegt, startet doch bald die Rückrunde der Saison 2023/2024. Dazu fanden viele Haushalte heute Vormittag die neuste Ausgabe der Vereinszeitschrift „Insider“ in den Briefkästen.

Die aktuelle Ausgabe (wie auch ältere Exemplare) findest du jeweils auch auf der Homepage unter „Verein“.

Nati Debut für Alena Bienz

Gestern Abend war es soweit: Alena Bienz, ehemalige Juniorin des FC Entlebuch, gab ihr Debut in der Schweizer A-Nationalmannschaft der Frauen.

Im Freundschaftsspiel während des Trainingslagers in Marbella stand sie in der Startaufstellung und spielte bis in die 78. Minute.

Herzliche Gratulation zu diesem Karriere- Highlight und viel Erfolg für die weitere Karriere.